Wolfgang's Homepage
Ich bemühe mich sie fortlaufend zu aktualisieren

Der PC- Absturz

Der Totalabsturz:

Man hört ja hin und wieder von Abstürzen, die aber zumeist durch einfaches Ausschalten und wieder Einschalten des PC behoben werden können.
Auch mir ist dies des öfteren passiert. Also wie gesagt kein Problem. Vor etwa 2 Wochen (Ende  2016) hatte ich dann aber einen Totalabsturz. Normalerweise reichen meine PC- Kenntnisse aus um kleine Reparaturen, Aufrüstungen ect. eignhändig auszuführen. Aber diesesmal war alles anders. Trotz vorher angefertigter Notfall-Disk war der PC nicht zu einem Neustart zu bewegen. Eine Wiederherstellungs-CD mit Recovery gabs nicht, da OA - Ware. Die Recovery war auf einer meiner 4 integrierten HD's, also unerreichbar.

Was nun? PC - Kiste aufgeschraubt und mehr oder weniger schlau erfolglos nach Fehlern gesucht. Über das Bios konnte ich feststellen das zwar noch alle Festplatten erkannt wurden, aber totzdem nicht ansprechbar waren. Somit war mein Latein am Ende und ich habe dann einen professionellen Computerfachmann um Hilfe gebeten. Resultat nach seiner mit Meßgeräten durchgeführten Untersuchung: Ausgerechnet  die neueste SSD die natürlich das Betriebssytem (WIN 7) enthielt war defekt .Eigentlich kennt man solche Abstürze eher als Crasch einer HD, die mit Ihren bis zu  7400 U/min. vielmehr gefordert ist als eine statische SSD. Das Dilema war nur noch durch Zukauf  eines neuen Betiebssytemes (gewählt Win 8.1) und Aktivierung einer anderen Festplatte lösbar.