Wolfgang's Homepage
Ich bemühe mich sie fortlaufend zu aktualisieren

Namibia, Südafrika, Tansania & Sansibar

Diese 4 Länder haben wir in 2 Touren mit ein paar Jahrem Abstand besucht. Namibia (2007) & Tansania (2011) waren reine Safari- Reisen um die afrikanische Tierwelt kennen zu lernen. Sansibar dagegen eine Erholungsreise direkt nach den strapaziösen Touren in  Tansania. Südafrika wiederum als Ausgleich zur Namibia Safari.

Diese Reisen haben wir im größeren familieeren Rahmen unternommen. Namibia mit einem gemieteten Kleinbus für Selbstfahrer. Tansania dagegen mittels einem Safarifahrzeug mit Fahrer & Guide. Diese Art mit Führer hatte doch erhebliche Vorteile für uns als Gäste. Es führt zu weit um in Details einzusteigen, aber wenn man wie uns auf der Namibia Fahrt geschehen, mitten in der Wüste eine Autopanne hat und der Reservereifen nebst Werkzeug untauglich ist für eine eigene Reparatur, dann bekommt man nicht ohne Grund Muffensausen. Das und einiges mehr hatten wir uns bei der zweiten Safari-Reise erspart.

Zu Südafrika ist noch festzuhalten, das es ein wunderschönes Land ist, wenn auch leider noch immer durch die Appartheit beeinträchtigt. Die dunkelhäutigen Leute  fühlen sich gegenüber den Weissen benachteiligt und äußern sich dann in kriminellen Handlungen. Wir waren speziell in Kapstadt davon betroffen.  Andererseits findet man unten an der fantastischen  Küste sehr schöne Bereiche wo beide Arten offensichtlich friedlich miteinander harmonieren. Sehr beeindruckend ist die Gegend  um Stellenbosch, nicht nur wegen des guten Weines.  Dort habe ich  den sogenannten Weisswein " Savignon Blanc" kennen unnd lieben gelernt. Ein herrlicher trockener Wein mit leichten Aromen in Richtung Kiwis & Stachelbeeren. Seit diesen Tagen trinke ich als Weinschätzer vorzugsweise Südafrikanische Weine.


Von allen Reisen gibt es natürlich schöne Fotos und teilweise auch kleine Videofilme. Siehe hierzu die Rubriken Fotos und Video & Filme.  

( Leider gibt es bei den Filmen Limits, da sich solche nur bis zur Größe von 80 MB auf der HP hochladen lassen. Größere müssten komprimiert werden, was aber jenach Grad der Komprimierung zu Bildqualitätsverlusten führen kann. Bedauerlicherweise sind die meisten von mir angefertigten Filme mehrere GB groß ! )